Liebe Patientinnen und Patienten,

Eine hohe Qualität in der medizinischen und pflegerischen Versorgung unserer Patienten ist unsere Verpflichtung. Dieser Verpflichtung gerecht zu werden, ist nur innerhalb eines strukturierten Qualitätsmanagements (QM) möglich.

Eine interdisziplinäre und netzwerkbasierte Kooperation sowie ein umfassendes Qualitätsmanagement ermöglichen eine ganzheitliche Versorgung unserer Patienten. Dies resultiert besonders aus einer guten Zusammenarbeit mit den umliegenden Krankenhäusern, den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.

Medizinproduktesicherheit

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit nimmt als zentrale Stelle in der Gesundheitseinrichtung folgende Aufgaben für den Betreiber wahr:

  • die Aufgaben einer Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
  • die Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber und
  • die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes in den Gesundheitseinrichtungen.

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit gemäß §6 MPBetreibV

Petra Weber

Medizinprodukteaufbereitung