Leistungen

Grundsätzlich lassen sich zwei große Leistungs- und Behandlungsspektren unterscheiden:
Es handelt sich dabei um das operative Leitungsspektrum oder die nicht operativen (konservativen) Leistungen.

Es gibt eine Reihe von Krankheitsbildern, die sich durch eine konsequente konservative Therapie zum Abklingen oder sogar zur Ausheilung bringen lassen. Dennoch können gerade chronische Leiden (z. B. Tennisellenbogen) nicht immer erfolgreich und dauerhaft geheilt werden, so dass dann doch durch eine gezielte Operation Abhilfe und Beschwerdefreiheit erzielt werden kann.

Andererseits gibt es Erkrankungen, bei denen durch eine konservative Behandlung vorübergehend eine Linderung eintritt, dauerhaft aber nur ein operativer Eingriff Erfolg versprechend ist.

  • Allgemeine Orthopädie und Unfallchirurgie
  •  Kinderorthopädie
  • Ambulante Operationen
    des Bewegungsapparats und der Körperoberfläche
  • Handchirurgie
    Karpaltunnelsyndrom, schnellender Finger,  Morbus Dupuytren, Sehnenverletzungen, Frakturen, Arthroskopie und Prothetik des Daumensattelgelenkes und der Fingergelenke
  • Fußchirurgie
    Minimalinvasive Fußchirurgie, Hallux valgus, Hallux rigidus, Hammerzehen, Frakturbehandlung, Nerveneinklemmungssyndrome, akute und chronische Sehnenprobleme
  • Arthroskopie
    Arthroskopische Therapie von Knorpel- und Meniskusverletzungen des Knies, Schulter- und Sprunggelenksarthroskopien
  • Spezielle Arthrosetherapie
    Hyaluronsäure, ACP, PRP
  • Hauterkrankungen
    Exzision von Atheromen, Abszessen, TU
  • Metallentfernungen
  • BG, Arbeitsunfälle