Termin RSS-Feed abonnieren

Zurück zur Übersicht

Patientenforum "Wenn Endoprothesen scheitern"


Der Einsatz künstlicher Knie- und Hüftgelenke steht im Fokus des nächsten Patientenforums der Klinik für Revisionsendoprothetik und Altersorthopädie. "Wenn Endoprothesen scheitern" - darüber spricht Chefarzt Dr. Hans-Gerd Schmitz in seinem Vortrag am 23. November um 18 Uhr in der Ortho-Klinik Dortmund.

„Auch nach erfolgreicher Implantation eines Kunstgelenkes kann es zu Problemen kommen“, weiß Dr. Schmitz aus Erfahrung. „Manchmal treten Beschwerden relativ kurzfristig nach dem Einsatz der Knie- oder Hüftprothese auf, manchmal erst nach vielen Jahren. Immer aber bedeuten sie für den Patienten eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität.“

 

Die Diagnostik sei oft nur durch das mosaikartige Prüfen vieler verschiedener Befunde möglich, so der Chefarzt. Eine ausführliche Befragung der Patienten steht an erster Stelle, weit vor  bildgebenden Methoden wie CT, MRT, Röntgen und Szintigraphie. Jeder Patient, der mit dem Verdacht auf einen Protheseninfekt zu uns kommt, benötigt aber auch eine Punktion und Probengewinnung. Pathologen und Mikrobiologen untersuchen unabhängig voneinander das Material. Das therapeutische Vorgehen bei einer Protheseninfektion ist abhängig vom Alter des Implantates und dem Allgemeinzustand des Patienten sowie des Keimes, der die Entzündung unterhält.

In seinem Vortrag erklärt Dr. Schmitz mögliche Gründe für das Versagen von Endoprothesen und erläutert, welche modernen Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen. 

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: 02 31 / 94 30 272.

 

 

Ort: Vortragsraum Ortho-Klinik, Virchowstr. 4

Ansprechpartner: Dr. Hans-Gerd Schmitz

Telefon: 02 31 - 94 30 272

E-Mail schreiben