Wissenswertes

Hüft-Endoprothese nach der AMIS-Methode

Die AMIS-Technik beschreibt den muskel- und gewebeschonenden Zugangsweg zum Hüftgelenk. Über einen kleinen Schnitt an der Oberschenkelvorderseite wird die Hüftprothese eingesetzt. Dabei werden die langen Muskeln und Sehnen beiseite geschoben, nicht durchtrennt.

Knie-Teil-Endoprothese / Unicondyläre Schnittenprothese

Die Knie-Schlittenprothese ist eine halbseitige Knieprothese. Dabei werden nur die wirklich von der Arthrose betroffenen Gelenkabschnitte ersetzt und der Großteil des Kniegelenkes bleiben erhalten. 

Eine Teilprothese bietet im Vergleich zur Totalprothese meist eine bessere Beweglichkeit und ein natürlicheres Kniegefühl. Der Eingriff ist weniger invasiv, da alle Bandstrukturen und die noch gesunden Gelenkteile erhalten bleiben.

Allerdings ist diese Methode nur bei bestimmten Fällen die beste Wahl. Der Chefarzt für Spezielle Endoprothetik, Ddr. Mehran Danaei, berät hierzu seine Patientinnen und Patienten individuell.

zum Profil
Chefarzt

Dr. Mehran Danaei

Spezielle Endoprothetik
Terminvereinbarung

Spezielle Endoprothetik
Zur Online-Terminvereinbarung

Probieren Sie es aus!

SPENDEN