Aktuelles RSS-Feed abonnieren

Zurück zur Übersicht

Ein Ehrenamt mit Herz für die Patienten

Ein Ehrenamt mit Herz für die Patienten
Das Team der Grünen Damen in der Ortho-Klinik
Bild vergrößern

„Man bekommt so ein tolles Feedback von den Patienten“, betont Angela Körber. Die 65-Jährige ist Neu-Dortmunderin und verstärkt seit einigen Wochen das Team der Grünen Damen in der Ortho-Klinik in Hörde. Gemeinsam mit Marianne Rodenbrock, Christa Büchling und Biagia Romano ist sie ehrenamtlich jeweils einmal pro Woche für die Patientinnen und Patienten da.

Kurze Gespräche, kleine Besorgungen und ein aufmunterndes Wort – der Besuchsdienst der Grünen Damen kommt gut an. „Man muss Grenzen respektieren und ein Gespür für die Patienten haben, was gewünscht ist“, erklärt Marianne Rodenbrock. Genau wie Christa Büchling ist die 83-Jährige seit vielen Jahren in dem Ehrenamt tätig und begleitet nun den Generationswechsel in der Ortho-Klinik. „Es ist wichtig, dass man neue Ehrenamtliche begleitet“, so Christa Büchling.

In der Übergangszeit sind alle vier Damen noch in der Ortho-Klinik im Einsatz. Biagia Romano macht nach längerer Krankheit dann gemeinsam mit Angela Körber als Grüne Dame weiter. Angela Körber wohnte früher in Göttingen. Schon dort arbeitete sie als Grüne Dame in der Uniklinik. „Grüne Dame zu sein ist ein schönes Ehrenamt, das ich gerne weitermache“, betont sie.

Dass sie gemeinsam mit ihrem Mann in Dortmund wohnt, hat nur einen Grund: der BvB. „Mein Mann und ich sind große Fans. Wir haben seit Jahren eine Dauerkarte“, erzählt sie schmunzelnd. Für jedes Heimspiel ging es früher auf Tour nach Dortmund. Von Göttingen aus ist das schon „echte Liebe“. „Früher übernachteten wir immer in einem Hotel. In den letzten zehn Jahren hatten wir ein kleines Appartement“, berichtet sie.

Viele Freundschaften mit Dortmundern sind seitdem entstanden. „Ein Paar haben wir beim Pokalfinale in Berlin an der Hotelbar kennengelernt. Inzwischen sind das sehr gute Freunde“, so Angela Körber. Viele private Einladungen folgten, Freundschaften festigten sich und der Lebensmittelpunkt verlagerte sich immer mehr nach Dortmund. „Als mein Mann in Rente ging, haben wir die Zelte in Göttingen abgebrochen und sind hierhergezogen.“

„Wir freuen uns, dass die Arbeit der Grünen Damen in unserer Ortho-Klinik weitergeht“, betont Matthias Mund, kaufmännischer Bereichsleiter der Klinik. „Und wenn so eine echte Dortmunder Geschichte dahintersteckt, ist das besonders schön.“

Foto: Christa Büchling, Matthias Mund, Biagia Romano, Marion Nöltker, Angela Körber und Marianne Rodenbrock in der Ortho-Klinik Dortmund.