Kurzvorstellung

 Frank Nippes
Frank Nippes Zum Profil
Chefarzt

Das Durchgangsarztverfahren (D-Arzt-Verfahren) regelt die Behandlung und Abrechnung eines Wege- oder Arbeitsunfalls. Bei Wiedererkrankungen aufgrund eines Arbeitsunfalls muss generell der D-Arzt aufgesucht werden.


Dieses Verfahren kommt also nur in den Fällen zur Anwendung, in denen eine gesetzliche Unfallversicherung (gewerbliche Berufsgenossenschaft, landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft, gesetzliche Unfallkasse) die Kosten für die Behandlung übernimmt. Da bei einem Arbeits- oder Wegeunfall nicht die Krankenkasse sondern die Unfallversicherung Kostenträger ist, ist für den Besuch beim D-Arzt kein Krankenschein bzw. keine Versicherungskarte erforderlich. Auch die Praxisgebühr entfällt.